Vorsorge

Immobilien als Altersvorsorge - ETW oder EFH

Wohneigentum ist der beste Schutz vor Armut im Alter und sorgt dafür, dass man aufgrund von Mietsteigerungen nicht aus seinen Wohnumfeld verdrängt wird.

Immobilien als Altersvorsorge Geld in Immobilien als Altersvorsorge anzulegen erfolgt durch den Kauf eines Eigenheimes, Eigentumswohnung oder Einfamilienhaus. Die Vorteile dieser Altersvorsorge liegen auf der Hand. Die meisten Bundesbürger wollen und können sich nicht mehr darauf verlassen, dass sie nach dem Austritt aus dem Arbeitsleben von der staatlichen Rente gut und ohne Einschränkung in dem bis dahin für sie üblichen Standards leben können. Darum ist es wichtig, die im Ruhestand anfallenden finanziellen Belastungen möglichst gering zu halten. Tatsächlich sinkt das verfügbare Einkommen mit dem Austritt aus dem Arbeitsleben rapide ab. Pensionäre, die zur Miete wohnen, müssen in der Regel einen erheblichen Anteil des ihnen zur Verfügung stehenden Kapitals für den Vermieter aufbringen. Besser sind die Rentner dran, die bei Zeiten in ihr Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung investiert haben und die eigenen vier Wände mit dem Eintritt in den Ruhestand abbezahlt haben. Schuldenfreie Rentner, die in der eigenen Immobilie ihren Lebensabend genießen, haben, nach Untersuchungen der Privaten Bausparkassen im Durchschnitt gut und gerne 600 Euro mehr in der Tasche und können sich deutlich mehr Konsumwünsche erfüllen. In den neuen Ländern haben Ruheständler, die in der selbst genutzten Immobilie wohnen, monatlich satte 435 Euro mehr zur freien Verfügung. Wer hingegen mietet, muss Monat für Monat bis zu 50 Prozent seiner Bezüge an den Hausbesitzer abführen - weil die Renten weiter sinken und die Mieten gleichzeitig steigen.


Gerade für Menschen die Ihre Immobilie selbst bewohnen, bietet der Immobilienbesitz eine enorme Sicherheit. Denn diesen Menschen kann es egal sein ob Mietpreise steigen. Man hat mit dem selbst bewohnten Eigenheim eine solide und wert erhaltende Möglichkeit geschaffen bis ans Lebensende untergekommen zu sein. Immobilienbesitzer kann es im Prinzip sogar egal sein wenn die Preis für Wohnungen und Häuser fallen. Zwar wird das Eigenheim dann weniger Wert, aber dies macht sich nur bemerkbar wenn man das eigene Haus oder die eigene Wohnung auch wirklich mal verkaufen möchte. Dies ist bei Eigennutzung bis ans Lebensende nicht der Fall. Für Personen die das Eigenheim als Altersvorsorge nutzen und sowieso "ewig" wohnen bleiben macht es keinen Unterschied. Die Unterkunft ist vorhanden und kostet keine Miete mehr.


Eigentumswohnung Das Altersvorsorgemodell mit Immobilien ist schnell erklärt und einfach zu verstehen: Durch ein eigenes schuldenfreies Haus/Wohnung hat man im Alter zwar keine zusätzliche Einnahmequelle welche die Rente aufbessert. Jedoch spart man sich die Miete bzw. die Kreditrate für die Baufinanzierung und hat so pro Monat mehr Geld zur Verfügung.

Wichtig, wer bei Kauf einen Immobilienkredit benötigt, muss bei Renteneintritt darauf achten das dieser getilgt ist, damit man dann mehr Geld zum Leben zur Verfügung hat, also am besten in jungen Jahren beginnen.


Wichtig auch, im Einkauf liegt der Gewinn. Wer preiswert eine Immobilie baut oder kauft, verschuldet sich geringer und ist schneller am Ziel. Hier hilft Rövenich-Immobilien mit günstigen Angeboten. Speichern Sie einfach diese Adresse in Ihren Favoriten und schauen Sie von Zeit zu Zeit einmal nach. Sie können uns auch gerne einen Suchauftrag mit Ihrer Wunschimmobilie erteilen, den Rest erledigen wir für Sie.


Zuletzt: Die neue Abgeltungssteuer ab 2009 für Einkünfte aus Kapitalvermögen gilt nicht für Immobilien. Dies gilt für Wertsteigerungen wie auch für die Mieteinnahmen bei vermieteten Immobilien. Das Ergebnis aus vermieteten Immobilien wird mit dem persönlichen Steuersatz besteuert.


Bei Verkauf einer vermieteten Immobilie gilt eine zehnjährige Spekulationsfrist gilt, d. h. ein Verkauf innerhalb diese Frist würde eine Steuerpflicht auslösen. Bei selbstgenutzten Immobilien gibt es meist keine Spekulationsfrist.

Immobilien anbieten - Kostenlos!