Immobilienmakler in Spanien

Immobilienmaker in Spanien

Immobilien in Spanien

Home

 

Kaufvertrag


Grundbuch


Baurecht


Steuern + Gebühren

 

Immobilienverlosung

 

Immobilienlexikon

 

Optionsvertrag

 

Privater Kaufvertrag

 

spanischer Mietvertrag

 

Contrato de opción

 

Contrato compravente

 

Checkliste

 

Übersetzungen

 

Spanische Volkslieder


Flughafenfahrten







Immobilienmakler und Immobilienerwerb in Spanien - Gran Canaria

Immobilienmakler in Spanien haben eine schlechten Ruf. Das ist auch nicht unbegründet, werden doch vor allem Ausländer oft "über den Tisch gezogen und regelrecht abgezockt". Statt der branchenüblichen Provision in Höhe von 5% zahlt der Käufer oft - ohne das er es merkt - 10, 15 oder gar mehr Prozent an Provision.

 

Um das zu verhindern, haben Sie nur folgende Möglichkeiten:

  • Informieren Sie sich über den Makler

  • Vergleichen Sie den Preis mit gleichen oder ähnlichen Objekten

  • Nehmen Sie selbst Kontakt mit dem Verkäufer auf und verhandeln Sie selbst über den Preis

Nicht jeder Makler ist auch ein schwarzes Schaf. Lesen Sie seine Referenzen und scheuen Sie sich nicht die Referenzgeber anzurufen. Auch, wenn ein Makler z. B. von BELLEVUE ausgezeichnet wurde, spricht dies für seine Seriosität.

 

Fühlen Sie sich übervorteilt, können Sie in Spanien meist nichts unternehmen. Die spanische Justiz arbeit sehr langsam. Die spanischen Rechtsanwälte nehmen sehr hohe Honorare. 

 

Besser für Sie, wenn Sie Ihr Traumobjekt über einen Immobilienmakler kaufen, der in Deutschland einen Geschäftssitz hat. In Deutschland kennen Sie sich aus und sprechen die Sprache. Ein Rechtsstreit gegen den Makler ist in Deutschland wesentlich einfacher als in Spanien.




Bieten Sie hier Ihre spanische Immobilie an!

Bieten Sie Ihre Immobilien hier kostenlos an!